Gastkolumne im Liechtensteiner Vaterland

8.10.2009 – Allgemein

Im Liechtensteiner Vaterland unter der Rubrik bauen + wohnen, ist am 8. Oktober die Gastkolumne von Lic.iur. Günther Hasler (Präsident des HWV Liechtenstein) veröffentlich worden. Unter dem Titel: “Sich von Solarenergie nicht blenden lassen”, warnt er vor unseriösen Unternehmen aus der Solarbranche.

.

Untenstehend ein Auszug aus der Gastkolumne.

 

Den Medien entnehmen wir, dass sich im deutschsprachigen Ausland immer mehr fragwürdige Betriebe im Bereich Sonnenenergie breitmachen. Wir, der Haus-
und Wohnungs-Eigentümerverband Liechtenstein, vernehmen, dass sich ausländische Unternehmen dieser Branche auch bei uns um Aufträge bemühen. Es ist diesen nicht verborgen geblieben, dass die Förderung der öffentlichen Hand bei uns sehr grosszügig ist. Wir haben diese Informationen von privaten Hauseigentümern erhalten. Sie beklagen sich ganz konkret über sehr aggressive Werbemassnahmen ausländischer Firmen. Wir geben zu bedenken: Sind diese (zu) verlockenden Angebote ausländischer Betriebe mit Angeboten hiesiger Unternehmen vergleichbar, z.B. punkto Solarpanel-Effizienz? Kann die ausländische Firma das Angebot hier bei uns nicht vereinbarungsgemäss umsetzen, was dann? Wer will schon im Ausland gegen eine Firma vorgehen ?
Darum: Die Geschäftsstelle des HWV Liechtenstein ist dankbar für eine kurze Rückmeldung von all jenen, die in diesem Zusammenhang schlechte Erfahrungen mit ausländischen Unternehmen gemacht haben.